22 Oktober 2015

Mein Schwemmholzstern - mit DIY Anleitung

Ich hab euch ja vor einiger Zeit schon mal ganz kurz meinen Stern gezeigt


Meine erste Weihnachtsdeko sozusagen. 
Ich hab so eine Freude mit ihm 
und ich hoffe ja dass wir bis Weihnachten noch den ein oder anderen schaffen zu machen. 
Heute gibts zum RUMS eine kleine Anleitung.
Mein Schatz hat sich bereit erklärt (Hand-) Model  zu sein
nur gesägt hat er - das wollte ich mit meinem Bauch dann doch nicht machen
(da bin ich ja so ungeschickt :) )


Zuerst mal Schwemmholz suchen - was an und für sich schon Spass macht.
Egal ob am Meer oder am Fluss.
Am besten eine Mischung aus ganz kleinen Ministücken 
und ein bisschen größeren für den Untergrund. 
Dann haben wir das Holz einige Tage draußen trocknen lassen.


Anschließend hab ich alle Äste mit einer festeren Bürste vom Sand befreit
damit das dann auch alles gut hält beim Kleben.


Als Untergrund habe ich hier eine Speerholzplatte benutzt
(Die gibts im Baumarkt relativ günstig im Pack - meine sind noch von den Foto Hintergründen)
es sollte aber auch  mit einem festeren Karton klappen
das Schwemmholz ist ja schließlich relativ leicht.


Eine Schablone aus Karton machen 
für die Geschickten - ihr könnt den Stern auch freihändig malen
es muss nicht so genau sein.
Das kann man dann auch mit den Holzstücken ausgleichen.


Die Pappe wäre nur zu schneiden - das kann man auch drinnen machen
mein Mann hat mir das ausgesägt - wie gesagt ich bin da immer etwas ängstlich und auch relativ ungeschickt vor allem weil wir hier keine gescheite Werkbank haben.


Noch ein Loch für die Kordel/Schnur reinbohren. 
Und dann geht der richtige Spass auch schon los.


Die erste Lage hab ich nur mal probehalber aufgelegt....


Und dann beschlossen das die Sperrholzplatte doch relativ hell ist.
Also das ganze etwas mit Farbe eingeschwammerlt.
Ich habe hier einfach Stempelfarbe genommen
aber da geht auch alles andere - Wasserfarbe etc.
Wenn ihr dunkleren Karton habt ist das auch gar nicht nötig.


Weil das Holz ja auch nicht einheitlich braun ist 
habe ich hier einfach wild alles eingefärbelt. 
Die Kordel einziehen - nicht das ihr das Loch dann wieder zuklebt :)


Die Holzstücke werden mit der Heißklebepistole einfach auf den Untergrund geklebt
das ist wie ein Puzzlespiel :)
Am besten zuerst probehalber mal die ersten Teile lose drauflegen bevor sie festgeklebt werden,
dann geht es schneller. 
Da immer nur einige Teile des Holzstückes aufliegen
am besten vorher schauen,
wo es die Platte berührt und dann nur da den Kleber auf das Holzstück auftragen
und schnell drauf.


Zuerst größeren Stücke unten drunter
und oben dann mit den kleinen Ministücken die Lücken auffüllen.


und dann könnt ihr euch schon an eurer selbstgemachten Deko erfreuen.
Selbstgemacht, günstig und ein Unikat.
Ob Stern oder Herz...
für draußen oder drinnen oder als Türschmuck...


...ein Mobile oder Willkommensschild unten ran geht natürlich auch :)
Eurer Kreativität sind hier wieder mal keine Grenzen gesetzt! 

Ich bin noch am überlegen ob ich ihn weihnachtlich schmücken soll
oder einfach so lassen.
Naja zur Zeit ist es ja zum Glück noch zu früh für Weihnachten.

Ich wünsche euch viel Spass beim Nachmachen! 

Eure

Manuela

Verlinkt wird auch mit:  CiA crealopee,

Kommentare:

  1. Klasse!
    WIr haben hier leider weder Flüsse noch Meer.
    Grüße sonnenblume

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist schade :( Ich würde ja sagen, dann kommt uns mal besuchen, aber wenn wir dann umziehen (und Platz für Besuch haben) weiß ich auch noch nicht ob wir einen passenden Fluss zum Suchen in der Nähe haben. Deshalb jetzt horten was es geht :) Liebe Grüße

      Löschen
  2. Sehr tolle Idee...wenn ich mal irgendwo wohne wo ich an Schwemmholz drankomme, dann mach ich das auch. In der Vorweihnachtszeit würde ich auch tatsächlich ein paar Kugeln oder andere Weihnachtsdeko an die Stöckchen hängen, so das man die Deko wieder abmachen kann. LG Alex

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Anleitung! Der Stern ist wirklich ein Schmuckstück!
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  4. Sehr schön...die Anleitung ist super...jetzt muss ich auch mal schauen gehen, wo ich Schwemmholz herkriege...das ist wohl das Schwierigste dran ;)
    lg aus der werklstube, Monika

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube ich sollte mit dem Hund mal wieder eine Runde am Innufer entlang machen... danke für die Inspiration und Anleitung... die habe ich gleich ins Ideenreich gepackt - hoffentlich okay für dich.
    LG Birgit

    AntwortenLöschen

❤-lichen Dank für deinen netten Kommentar.