08 August 2015

Wochen(Glück)-Rückblick No 30,31,32/2015

Diesmal geballt :)
Lang ist es her -
 meine unfreiwillig/freiwillige Blogpause.
Die Hitze hat mich meist ausser Gefecht gesetzt
und der Computer wurde in dieser Zeit eigentlich gar nicht eingeschalten.
Weder zum Bloglesen - noch zum Schreiben.
Eigenartig das ich wenn ich in Graz bin kaum Lust habe
etwas am PC zu machen.
Wobei ich diesmal durch die Hitze sowieso kaum Lust hatte
irgendetwas zu machen.
Und zurück in Tirol war ich dann schon wieder mal krank.

Daher auch nur wenige Fotos der letzten 3 Wochen.
Ich hab sogar letzte Woche vergessen meinen Babybauch fotografieren zu lassen :(
Und morgen sollte ich noch an ein Foto für diese Woche denken.

Aber nun -


Wiedermal zurück in unserem Haus....
Die Bäume sind voller Äpfel
 (leider fast alles nur Pressobst - ein befreundeter Landwirt hat sich das Anwesen mal angeschaut)
und der Garten wächst und gedeiht....


... und dann haben wir uns von Nachbarn noch sagen lassen
das die Katze die über dem Stall wohnt den vorherigen Besitzer gehört hat.
Die haben uns nur leider nichts davon gesagt.
Und aus einer Katze sind inzwischen auch schon 4 geworden.
Halleluja. 
Für mich nicht so schlimm - ich bin ja ne Katzenfrau
aber mein Schatz ist eher ein Hundemann ;)


Zur Freude meiner Mama komme ich zur Ribiselernte 
(eh in meinem Garten - bei ihnen waren sie komischerweise schon eher reif)
und wir pflücken auf zwei Etappen in insgesamt ca. 3h...


 knapp 10kg. 
Und die Sträucher hätten noch einiges hergegeben.
Aber mit dem Wildfang und der Wespenplage die zur Zeit dort herrscht gar nicht so einfach.
Die sind auch richtig agressiv.
Ich wurde ja gleich  mal  gestochen 
- dass wollte ich der kleinen Maus aber doch ersparen und stand daher vor Angst um sie ständig unter Strom.
Den Rest konnten sich dann die Insekten holen
den für mich gings endlich ...





... nach Kärnten zum Weißensee auf den Kunsthandwerksmarkt.
Unser erstes Mal und ehrlich gesagt wars auch ziemlich chaotisch :)
Wir hatten aber trotzdem viel Spass und der Markt war wunderschön


Man lernt schon nach dem ersten Tag - 
speziell das man bei Gewitter und Papier sein Zelt so schnell wie möglich schließen muss.
Daher gabs am zweiten Tag schon eine Umstellung auf die eventuelle Schlechtwettervariante.
Dafür hatten wir leider nicht genug passende Tischdecken wie ihr sehen könnt.
Naja - der nächste Markt ist im September - wir haben inzwischen schon viel gelernt
und es wird bestimmt mit jedem Mal schöner ausschauen.
Wir waren trotzdem zufrieden und die Leute von unseren Karten und Verpackungen begeistert.
Und nach 4 Tagen meinen kleinen Wildfang wieder zu sehen war einfach unbeschreiblich.
Zuerst war sie fast etwas wie verhalten, beleidigt oder - ja Mama wo warst du.
Die nächsten Tage ist sie mir aber kaum von der Seite gewichen.
Wie habe ich sie doch vermisst.....


 Ausnutzen muss ich dass ich zuhause mit Mama eine begeisterte Kuchen-Mitesserin habe :)
Daher gabs mal Bananenschnitte.
Für mich immer mit Kindheitserinnerungen verbunden.
Die gab es damals oft.


Nach 2 Wochen in Graz sind dann auch die ersten Bohnen reif.
Wir können einen riesen Sack davon mit nach Hause nehmen, 
ebenfalls viele Äpfel und ....


...jaaaaa - die ersten eigenen Kartoffeln aus dem Garten. 
Eigentlich soll ich ja nicht in der Erde wühlen
aber ich hatte bei ca. 38C° Handschuhe bis an die Ellenbogen und Gummistiefeln an.
Als unser Bauingenieur kam um sich das "Wand-raus-reiss-Projekt" anzuschauen
hat der nicht schlecht geguckt über meinen komischen Aufzug.
Den ich schau noch nicht so eindeutig schwanger aus dass man es erkennt 
und man könnte auch meinen 
das ich einfach nur fett geworden bin. :)
Was solls.

Wir sind zurück bei Papa und freuen uns auf die nächsten Wochen in Tirol.
Hoffentlich endlich wieder mehr genähten Sachen und schöneren Fotos
und Kommentaren zu den noch ausstehenden Blogpost meiner Lieblingsblogs -
die noch alle aufs Lesen warten.

Einen schönen Abend und einen nicht ganz so heißen Sonntag

Eure

Manuela


Mehr schöne Momente wie immer bei Fräulein Ordnung.

Kommentare:

  1. Oh je, du arme! Hitze und dann krank sein, ist nicht wirklich schön. Aber schöne Bilder hast du aus deiner Auszeit mitgebracht;-) Eure Johannisbeeren-Ernte ist ja wahnsinnig! Dann gibt es bestimmt viele Ribiselkuchen - so richtig? Ich glaube, im Schwäbischen hieß das Riblisküchle. Der Kuchen sieht ja oberlecker aus!
    Wünsche dir mal ein paar kühle Tage zwischendurch und weiterhin gute Erne! VG Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke - ja inzwischen gehts zum Glück schon etwas besser. So viel Kuchen haben wir gar nicht gemacht- nur einen (die Kugel wächst auch schon so ohne viel Kuchen ;) ) wir haben Saft gemacht und den Rest für den Winter eingefroren - da kann man sich dann immer wieder drauf freuen.
      Liebe Grüße
      Manuela

      Löschen
  2. Hej!
    Die Wespenplage in der Steiermark haben wir miterlebt, ein Glück dass es bei uns daheim nicht so schlimm ist. Der Marktstand schaut super aus, ihr habt so viel Arbeit reingesteckt!
    Zum Bananenkuchenessen wäre ich gerne vorbeigekommen...
    Liebe Grüße, Désirée

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja hier in Tirol sind die Wespen zum Glück auch nicht so lästig.
      Danke - ja der Markt war wirklich viel Arbeit und hat viele Nerven gekostet - aber wie du gesagt hast - es hat sich gelohnt - es war auf alle Fälle mal eine Abwechslung zum "Nur-Mama-Sein".

      Liebe Grüße

      Löschen

❤-lichen Dank für deinen netten Kommentar.