18 Juni 2015

Ungeplanter Nachtisch-Rums

Heute freue ich auf unser Abendessen
hm- nein nicht unbedingt auf die Heurigenkartoffeln mit Butter :)
(doch auch - einfach und super lecker)
wohl eher auf den Nachtisch.
Der eigentlich nicht wirklich in unserer Wochenplanung stand.
Gestern hab ich unsere ersten Pfirsiche dieses Jahr gekauft
und groß war die Enttäuschung - als ich heute früh schon die erste schimmlige entsorgen musste.
Da ich ungern Lebensmittel wegwerfe
und heute auch nicht vorhate 1kg Pfirsiche mal nebenbei zu essen
(nein so groß ist der Obsthunger auch nicht)
habe ich ein Dessert gemacht - das eigentlich erst mal für irgendeinen besonderen Anlass anstand
z.B. die hoffentlich bald bestandene Jung-Sommelier Prüfung von meinem Schatz.
den ehrlich gesagt - so richtig Nachtisch gibts bei uns eher selten.
Also hab ich meine Zeitschriften nach einem passenden Frucht-Tiramisu durchforstet und einfach eines (kinderfreundlich) abgewandelt. 
Mascarpone und Amerettini (dachte ich) waren ja schon im Haus
also haben wir bei unserem Spaziergang noch Maracujasaft gekauft.


Und auch wenn ich heute eigentlich lieber an der Nähmaschine gesessen wäre
um euch zum Rums-Tag den fertigen Wildspitz zu zeigen
gibt es nochmals was für die Hüften. 


Ach ich freu mich auf heute Abend - hab das Mittagessen schon vorsorglich ausgelassen
auch wenn wenn ich bei der Portion annehmen 
dass es auch noch für morgen reicht :)


Damit die Pfirsiche dann doch nicht im Tiramisu schlecht werden
habe ich sie zuerst karamellisiert und dann mit dem Maracujasaft eingekocht.
Das war auch das einzige was nach dem Originalrezept aus der Slowly Veggi war 
(da aber mit Erdbeeren).
Ich wollte ja das die Maus auch davon isst
daher gabs weder rohes Ei, noch Alkohol 
und da ich auch nicht noch länger in der Küche stehen wollte
hab ich auch auf die Agar-Agar -Gelantine verzichtet.


Die Mascaponecreme habe ich mit Joghurt, Sahne, Manogpüree (nicht das die Mango noch schlecht wird :) und dem Saft der beim  Pfirsich einkochen übrig blieb gemischt.
Jaaaaa - und dazwischen waren eigentlich die Amarettini gedacht -
aber da hätte ich wohl lieber vor dem Einkaufen schauen müssen
ob noch genügend da sind - denn es waren nur noch 5
Daher habe ich sie dann mit Zwieback gemischt.
Jetzt heisst es nur noch warten bis endlich abend ist.
Und dann wird auch hoffentlich meine neue Geldbörse fertig.

Verwendet ihr eigentlich noch rohes Ei für Tiramisu oder habt ihr eine Alternative?
Ich kenns auch noch mit Vanillepudding....

Eure

Manuela

PS: Rezept reiche ich gerne nach wenns gewünscht wird :)

Verlinkt wird auch mit CiA

Kommentare:

  1. Hej!
    Der Nachtisch schaut ja sehr lecker aus! Wenn Du uns noch das Rezept verraten könntes??? Für Süßes bin ich immer zu haben....
    Außer für Tiramisu, da bin ich kein echter Fan von aber ich kenne viele die auf Rezepte ohne Ei schwören. Ich weiß zum Beispiel auch, dass es ein Ei-freies QuimiQ Rezept dafür gibt.
    Liebe Grüße, Désirée

    AntwortenLöschen
  2. Danke - und ja gerne :)
    Also - ihr braucht - Früchte (ich denke das kann man mit allen machen) - ca. 800gr , 1 kleiner (250gr) Becher Mascarpone, 1 Becher Joghurt, 100ml Sahne, eine Bio Zitrone, eine Vanilleschote, 100ml Orangen oder in meinem Fall Maracujasaft, je nach Früchte, braunen Zucker und Löffelbisquit oder Amarettini
    und wer es mit Alkohol mag natürlich auch davon (Amaretto, Rum.....)
    Zuerst 2El braunen Zucker mit 1 EL Wasser karamellisieren lassen, dann mit den 100ml Saft ablöschen und die Früchte hinzugeben -mit der ausgekratzen Vanilleschote ca. 10 min einreduzieren lassen bis die Früchte glasig sind - abkühlen.
    Sahne schlagen, beiseite stellen, Mascarpone, Joghurt, Saft der halben Zitrone, Zitronenschale cremig schlagen - ich hab dann noch den restlichen Saft der bei den einreduzierten Früchten übrig blieb untergemischt - hier kann man auch anderes Fruchtpüree noch untermischen - bei mir wars noch etwas Mangopüree.
    Amarettini oder Löffelbisquit kleinmachen - und abwechseln in ein Glas schichten. Vorzugsweise in ein kleines :) Man kann sich dann kaum bremsen und plötzlich wars zuviel ;)
    Lasst es euch schmecken.

    Achja stimmt danke - QuimiQ - muss ich mal schauen ob das was für uns ist, ist schon so lange her das ich mal etwas damit gemacht habe.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen

❤-lichen Dank für deinen netten Kommentar.