23 September 2014

Der erste Stempelversuch

Auf Schiller'splatzli habe ich vor einiger Zeit etwas entdeckt
das mich total verzückt hat.
Eine Karte - selbstgemacht und wunderschön
und das hat mich nicht losgelassen
den ich gehöre auch zu denen, 
die es lieben Karten zu schreiben
und die an keinem Kartenstand vorbei gehen können um eine schöne oder lustige Karte zu kaufen
für alle Fälle & jede Gelegenheit.
 Doch selbstgemacht ist doch viel besser sagt mir jetzt mein DIY Herz
und so habe ich den Stampin up Katalog durchwühlt,
mein Pinterest-Sucht hat das ganze noch gefördert, 
tausender schöner selbstgemachter Karten -gleich *gepinnt*
am liebsten hätte ich gleich eine riesen Stempel - Bestellung bei Stampin up aufgegeben.
Doch das hab ich lieber sein lassen
den auch Stempel kann man selber machen
also noch mehr Pins auf der Stamps Pinnwand :)
wie diese hier

gefunden auf Pinterest
Doch nur Pins auf der Pinnwand machen natürlich keine Karte.
Ha - ich hab noch Linolschnitt und Werkzeug zu Hause
und da ich das schon laaange mal machen wollte
(Linoldruck, keine Karten oder Stempel ;) )
habe ich mir Lillesol und pelle's Aufruf
zu "One pin a week" zu Herzen genommen
und mich ans Werk gemacht.




Mit wenig kann man schon einiges machen - Kostenpunkt 
Linolplatte ca. 2,50€
Linolwerkzeug 5€
Stempelkissen groß 6-7€
Schnitzwerkzeug - gar nicht notwendig - 6€
Es fehlt definitiv noch der Stempelblock/Holz.


Abgepaust, verkehrt auf die Linolplatte übertragen und losgeschnitzt.
Zeitaufwand war ca. 1/2 Stunde


In Canada habe ich ja auf verschiedenen Materialen geschnitzt um Drucke zu machen 
daher wollte ich das ja schon lange nochmals machen
vielleicht verrate ich euch das nochmal in einem anderen Post
den das war eine tolle Zeit und der (Wieder-)Anfang meiner kreativen Liebe.


Linolschnitzen geht relativ einfach und schnell - vor allem wenn man nicht eine ganze Platte auf einmal schnitzt
und danach exakt durch die große Rolle drehen muss.


Unbedingt die Platte vorher sauber machen bevor ihr sie auf das Stempelkissen legt,
sonst habt ihr wie ich lauter Stücke drauf die kleben.


Das Ergebnis ist noch nicht optimal, die Platte gehört unbedingt auf Holz geklebt.



Aber ich bin trotzdem schon mal zufrieden, vor allem weil es viel Spass gemacht hat und schnell geht.
Habt ihr noch Tipps wie man es besser machen kann oder welches Holz man als Stempelblock am besten verwenden soll?
Oder kauft ihr lieber Stempel?
Das nächste Mal versuche ich es auf Radiergummi oder Stempelgummi.
ich hoffe doch das ich auf der Kreativ Messe in Frankfurt noch einige Ideen mitnehmen kann :)

Und weil ich so stolz bin auf meinen ersten Stempel und weil es mein erster umgesetzter Pin ist
gehts zu One pin a week, Creadienstag und zu CiA
und nachträglich noch zu Elefantenliebe :)

Einen schönen kreativen Tag euch

Eure
Manuela

Kommentare:

  1. Hi Manuela,
    der Elefantenstempel ist ja total niedlich!!! Sehr schön geworden!
    Über so einen hübschen Elefanten freut sich bestimmt auch Sabine, al la Contadina, sie hat eine Elefantenliebe-Linkparty!
    GLG
    Ena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :)
      und danke für den Tipp, ja dann werd ich meinen kleinen doch mal bei den anderen Elefanten platzieren.
      LG

      Löschen
  2. Eine coole Idee, der Elefant ist dir sehr gut gelungen, klasse.

    LG

    moni

    AntwortenLöschen
  3. Das ist ja super!! Sowas hab ich noch nie versucht!
    Toll!!!
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Macht echt viel Spass und entspannt :) und mein pinterest bild hab ich auch noch nachträglich eingefügt ;) das hatte ich doch glatt vergessen.
      Danke für die tolle Linkparty, da ist man gleich viel motivierter.
      GLG

      Löschen
  4. Ist der Stempel süß!!! Bin ganz begeistert!!! Hab auch schon lange in meinem Hinterkopf selber Stempel zu machen, wollte das mit Radiergummi versuchen. Wie es halt so ist, bin ich aber noch nie dazu gekommen. Was ich schon gemacht habe, ist aus den Verpackungen der Stampin'Up Stempel div. Formen (Dreiecke usw.) ausgeschnitten und diese auch als Stempel verwendet. Das geht sehr gut. Mir sind am liebsten durchsichtige Blöcke da sieht man besser wo man hin stempelt.
    glg
    Sonja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke :) Ja deine Karte fand ich einfach so süß! Wie sind den die Stampin up Stempel verpackt? Das mit den durchsichtigen Stempeln fand ich auch klasse, vor allem platzsparend, wenn ich welche bestellen würde, ich glaube das Linol hält da drauf nicht. Moosgummi hab ich auch schon hier und Radiergummi und Stempelgummi werd ich als nächstes probieren :) Ich hoffe ja auf der Kreativ-Messe kann ich mich austoben.
      Liebe Grüße

      Löschen
  5. Der Elefant ist ja goldig... Ich werde jetzt im Herbst auch mal wieder Stempel schnitzen, für mich ist das die ultimative Entspannung. :-) Was das Holz angeht bin ich leider auch noch nicht fündig geworden, habe aber bisher meist auf Radiergummi geschnitzt, den kann man ganz gut packen, weil er ja meist eh schon etwas dicker ist.

    Lieber Gruß
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön. Ja hab hier leider noch keine passenden Radiergummi gefunden, ich wollte da nicht so super teure nehmen. Aber einen alten hab ich noch, das wird sicher ausprobiert :) und es ist echt super entspannend, da geb ich dir recht.
      glg

      Löschen
  6. Der Elefant ist total hübsch... und ich würde ihn an deiner Stelle gegen keinen gekauften eintauschen.
    LG birgit

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke.... sollte es mal eine Löwin werden schick ich ihn dir dann natürlich :)

      Löschen

❤-lichen Dank für deinen netten Kommentar.