12 Januar 2016

Das Erstlings-Outfit

Heute zeige ich euch zum Creadienstag eine der wenigen Sachen 
die ich für den kleinen Mann genäht habe.
Ich dachte mir ja immer ich hab ja genug Zeit
aber die verging ja dann recht rasch
und ich konnte nicht mehr nähen.
Beim Wildfang hatte ich ja so viel Sachen geschenkt bekommen
die sie dann gar nicht alle anziehen konnte.
Daher wollte ich auch nicht zu viel machen.


Doch nach dem wir jetzt die ganzen Mädchensachen aussortiert haben
und auch die Klamotten die nicht in die Jahreszeit passen 
(sie war ja doch kleiner und es war fast Sommer)
ist gar nicht mehr so viel übrig geblieben
und die Nähmaschine ruft daher schon ganz laut :)
Es fehlt nur noch die Zeit.


Die ersten zwei Wochen sind irrsinnig schnell vergangen.
Die Nächte sind kurz und anstrengend,
wenn ich mich zum Schlafen hinlege
wird er munter und fängt neben mir zum Raunzen und Grunzen an.
Da ist nicht an Schlaf zu denken -
das geht meist bis 1h so. 
Dazwischen will er 2-3h trinken
und in der Früh schläft er dann friedlich 
wenn die große Schwester munter wird.


Im Gegensatz zum Wildfang ist er ein total Ruhiger
er schläft wirklich fast den ganzen Tag.
Am liebsten auf dem Arm
dagegen liegt er wenn er wach ist gar nicht gerne auf dem Bauch 
und Bäuerchen (schreibt man das so?) über den Schulter mag er gar nicht.


Die große Schwester hat sich schon gewöhnt -
sie fordert hat gerade ziemlich viel Aufmerksamkeit.
Kein Wunder - die Oma Exklusivzeit ist vorbei
keine 16h Bespaßung mehr da
jetzt will sie das halt von mir.
Und wenn es nicht nach ihrem Kopf geht
wird sie zornig.


Doch zu ihrem Bruder ist sie meist sehr lieb
zwischendrinnen kommt halt die Eifersucht durch
oder sie kann es nich einschätzen
und dann fliegt mal die Spieluhr in den Stubenwagen rein und in sein Gesicht.
Ich finde aber für 1 1/2 Wochen Gewöhnungsphase macht sie sich sehr gut.
Ich hätte es mir schlimmer vorgestellt.


Ich bin froh dass er bis jetzt noch ein super entspanntes Baby ist.
Der Wildfang hatte ja ziemlich schnell mit der Schreiphase begonnen, 
die auch bis zum ersten Osteopathentermin angedauert hatte.
Diesmal haben wir ja gleich vorher einen Termin ausgemacht
auch wenn der wahrscheinlich gar nicht nötig ist.


So unterschiedlich wie die Schwangerschaften waren, 
so unterschiedlich ist auch die erste Zeit.
Die erste Schwangerschaft war ja super entspannt und relaxed
umso überraschter war ich, 
das es danach soooo anstrengend 
und der Wildfang ein Schreibaby war.
Es ist zwar jetzt nicht weniger anstrengend im Gesamten 
doch die kleine Schlafmütze gleicht alles wieder aus :)

Genäht habe ich einen Trotzkopf in Größe 56
den ich jetzt öfters bei Schöne Dinge gesehen habe.
Der Schnitt hatte mich bis dato ja nie so angesprochen
keine Ahnung wieso.
Aber für so kleine gibt e gar nicht so viele praktische Schnitte.
In der Minigröße find ich ihn jetzt auch wirklich sehr süß.
Die Hose ist eine Frankenpump von Kleinmittelgroß
in einem dicken kuscheligem Sweat Stoff.
Stoffe: aus der Restekiste 

Ich wünsch euch noch einen kreativen Tag

Eure

Manuela

Verlinkt wird auch mit:

Kommentare:

  1. Ohh die zwei sind absolut süß ♥♥♥ toll hast du wieder einmal deine werke gemacht:o) glg barbara

    AntwortenLöschen
  2. Hallo
    Was für süße Bilder! Die erste Zeit ist gar nicht so einfach, aber es pendelt sich alles ein.
    Deine genähten Kleidungsstücke sind süß.
    Liebe grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
  3. Toller trotzkopf!
    süßer Kerl!
    grüße sonnenblume

    AntwortenLöschen
  4. Wow die Bilder sehen ja wunderschön aus ich wünsche dir noch eine schöne restliche Woche.

    LG Karolin

    AntwortenLöschen
  5. Das sind ja tolle Bilder! Und so schön, dass sich der Wildfang so über ihr Brüderchen freut:-) Deine Sachen sind supersüß!!
    VG Charlie

    AntwortenLöschen
  6. Wie schön, dass dein kleiner Mann gut angekommen ist und es euch gut geht . Ganz ganz liebe Bilder hast du da gemacht.
    Herzliche Grüße Birgit

    AntwortenLöschen

❤-lichen Dank für deinen netten Kommentar.